neuer Mieter auf dem EUREF-Campus: Factworks

Am Anfang gab’s ein Wohnzimmer, drei Leute und eine Idee: bessere Marktforschung zu liefern als alles was vorher da war. Heute, 15 Jahre nach der Geburtsstunde von FactWorks, zählt das Start-up von damals mehr als 40 Mitarbeiter und hat neben dem neuen Hauptsitz am EUREF-Campus auch eine Niederlassung im sonnigen Kalifornien. Wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung und dem Wachstum haben die Gründer, Axel Bichler und Professor Marcel Paulssen.

Als „Spin-off“ der „Society und Technology Research Group“ – einem Think Tank der Daimler AG – war das Unternehmen bis zum Dezember des letzten Jahres in Charlottenburg ansässig. Der Umzug nach Schöneberg passierte bei laufendem Betrieb. „Alles verlief reibungslos. Großes Lob ans Team, wir sind angekommen“, sagt Nadja Böhme, Director und Head of Marketing.

Die Räume in der zweiten Etage des neuesten Gebäudes auf dem Campus, 10-11, sind hell und angenehm gestaltet. Glaswände trennen die Räume, ein Zeichen von Transparenz, die auch zur Unternehmens-Philosophie gehört.

Die Kernkompetenz des Unternehmens ist im Namen verankert: Hier geht es um Fakten und Lösungen. FactWorks beschäftigt sich mit Marktforschung und Analytics für global agierende Unternehmen und innovative Start-ups aus den Bereichen Technologie, Digital und Finanzdienstleistungen. „Wir sind der zuverlässige Partner bei allen wichtigen und komplexen Fragen unserer Kunden. Wir liefern maßgeschneiderte Lösungen mithilfe aktuellster wissenschaftlicher Erkenntnisse und geben klare Handlungsempfehlungen“, so Böhme.

FactWorks erstellt fundierte Analysen, die sich zum Beispiel mit der Entwicklung neuer Produkte oder Preisforschung beschäftigen. Welche Eigenschaften sollte ein Produkt haben, welcher Preis wäre angemessen. FactWorks hilft aber auch bei vielen anderen Problemen in den Unternehmen. Besonders spannend sind die Identifizierung von Kundensegmenten im Markt und die Erforschung von Kundenloyalität und Markenstärke.

Am neuen Standort beginnt für FactWorks ein Aufbruch in eine neue Ära. „Der Umzug kommt zum perfekten Zeitpunkt. Wir wollen weiter wachsen, und das mit noch mehr top ausgebildeten Mitarbeitern, eigene Innovationsprojekte und die Vernetzung auf dem Campus vorantreiben sowie unsere Stärken weiter ausbauen“, berichtet uns Nadja Böhme. 

FactWorks hat sich also viel vorgenommen für die Zukunft. Der Anfang ist gemacht. Jetzt freut sich das Team auf die Campus-Einweihungsparty mit allen FactWorkern, auch den ehemaligen Kollegen. Der Abend steht übrigens unter dem Motto ‚Zurück in die Zukunft‘.

Weitere Infos unter www.factworks.com