Energie | Mobilität

Das kontinuierlich weiterentwickelte Energiekonzept des EUREF-Campus versorgt die Gebäude des Campus mit weitestgehend klimaneutraler Energie. Schon heute erzeugen auf dem Gelände installierte Photovoltaikanlagen, Windkrafträder sowie ein durch die GASAG mit Bio-Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk den Großteil der vor Ort benötigten Energie.

Ein intelligentes auf den aktuellen Bedarf ausgerichtetes Lastmanagement führt in dem räumlich abgegrenzten Areal dezentrale, regenerative Energieerzeuger, lokale Energieverbraucher sowie Energiespeicher zusammen. Dieses sogenannte Micro Smart Grid ist das Herzstück der Energieversorgung des EUREF-Campus und in seiner Größenordnung und seinem vollumfänglichen Betrieb bislang einzigartig in Deutschland.

Durch die Aktivierung verschiedener thermischer und elektrischer Speicher auf dem Gelände ist die Einbindung von Regelenergie über Warm- und/oder Kaltwasserspeicherung zur Energieversorgung vorgesehen. Neben der geplanten Realisierung des Projekts Power-to-Heat/Power-to-Cool wird mit einem Netzwerk an Partnern an der Integration geothermischer Energie gearbeitet.

Der EUREF-Campus verfügt außerdem über Deutschlands größte Elektrotankstelle. Ein Solardach liefert nachhaltige Energie zur Betankung der elektrischen Fahrzeuge, die zugleich als mobile Speicher im Smart Grid dienen. An den neu errichteten Stationen für induktives Laden werden sich zukünftig autonome Fahrzeuge selbstständig aufladen.

 

Hier finden Sie bald mehr Informationen zur neuen Energiewerkstatt, der ZeeMo.Base, den Mobilitätsangeboten sowie innovativen Energie- und Mobilitätsprojekten, die auf dem Campus erforscht und erprobt werden.