Neues Co-Working-Projekt auf dem EUREF-Campus - InfraLab Berlin feiert Eröffnung

Seit kurzer Zeit betreiben die sechs großen Infrastrukturunternehmen BSR, BVG, Berliner Wasserbetriebe, GASAG (GASAG & NBB), Veolia und Vattenfall (Vattenfall & Stromnetz) auf dem EUREF-Campus direkt neben dem Gasometer das InfraLab Berlin, einen Denk- und Arbeitsraum zur Weiterentwicklung visionärer Ideen für die nachhaltige Stadt der Zukunft. Mit dieser Innovationswerkstatt soll ein wichtiger Beitrag für eine städtische Entwicklung geleistet werden, die Klimafreundlichkeit, Barrierefreiheit und eine hohe Lebensqualität in den Vordergrund stellt. Das InfraLab Berlin dient nicht nur den partnereigenen Aktivitäten, sondern auch der Umsetzung von Smart City Projekten in enger Zusammenarbeit mit Politik, Industrie und Wissenschaft.

Mit dem Nachbarschaftsfest am 8. Dezember wurde das Projekt offiziell bekannt gemacht und der Austausch sowie die Vernetzung zwischen InfraLab Berlin-Partnern, den EUREF-Unternehmen und Start-Ups eingeleitet. Nach einer Begrüßung durch EUREF-Vorstand Reinhard Müller gab es Musik, japanische Spezialitäten und viele gute Gespräche.

Die beteiligten Firmen setzen dabei bewusst auf den Dialog und die Kooperation mit ausgewählten Partnern und schaffen durch das InfraLab Berlin einen einzigartigen Ort des Austausches und der Ideenschöpfung. Die strategische Lage auf dem EUREF-Campus erschließt außerdem ein immenses Potential, ein zusätzliches innovatives Netzwerk in diese Entwicklungsprozesse miteinzubinden.