plazz digitalisiert das Straßenparken und erleichtert die Parkplatzsuche

Mit der App von plazz, einem E.ON :agile accelerator Projekt, sieht jeder Autofahrer ein Abbild der momentanen Parkplatzsituation und erkennt freie Parkflächen auf einen Blick. Möglich gemacht wird dies durch eine einzigartige Technologie in den Fahrzeugen: An der Windschutzscheibe angebrachte Smartphones filmen ständig den Straßenrand, werten die Bilder aus und übermitteln den jeweiligen Status direkt an die App des Autofahrers. Berufsfahrer wie Lieferdienste, Taxifahrer oder auch Carsharer werden so zu Spottern und liefern Echtzeitinformationen für alle.

Pilotprojekt in Schöneberg gestartet

Nach halbjähriger Entwicklungszeit in den Büros auf dem EUREF-Campus, startet plazz jetzt mit einem Pilotprojekt rund um das Stadtquartier. Im Zeitraum vom 1. bis 12. August digitalisieren eigene Fahrer ständig die Straßenzüge in Berlin-Schöneberg und verkürzen so die lästige Parkplatzsuche für Haushalte und Pendler. Durch den Piloten gewinnt das Startup wertvolle Informationen zur Verbesserung der Technologie und Funktionsweise der App. Anschließend geht es in die flächendeckende Verbreitung des Produktes.

Kostenloser Service für alle Benutzer

Jeder Autofahrer kann sich selbst vom Nutzen des Service überzeugen. Die App steht ab sofort für IOS und Android zum Download zur Verfügung. Einfach die Website unter www.plazzparken.de besuchen und die jeweilige Version installieren. Somit spart jeder Nutzer Zeit und Geld bei der Parkplatzsuche. Zusätzlich werden weniger Treibhausgase freigesetzt, was die Umwelt in der Stadt schont.

Einfach App installieren und die eigene Parkplatzsuche digitalisieren!