Semesterstart auf dem EUREF-Campus

In dieser Woche starten die neuen Masterstudiengänge der Technischen Universität Berlin in den Räumlichkeiten der TU-Campus EUREF gGmbH, einem An-Institut der TU Berlin. 70 Studentinnen und Studenten (fast) aus der ganzen Welt kamen am 10. Oktober auf dem Campus zusammen, um ihre Professoren, das Programm und den Ablauf kennenzulernen, und natürlich die Kommilitonen, mit denen sie bis 2018 gemeinsam alles lernen, was man zum Thema Energie wissen muss. Der größte Teil der Studenten kommt aus Asien, gefolgt von Süd-Amerika, Europa, Nord-Amerika und Afrika.

Fachkräfte mit umfassenden Kenntnissen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Nutzung Erneuerbarer Energien werden auf dem Arbeitsmarkt immer mehr gefordert. Mit ihrem Studienangebot versucht die TU Berlin auf dem EUREF-Campus, dieser Nachfrage gerecht zu werden und in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft ein forschungsorientiertes und gleichzeitig praxisnahes Studium für junge Berufstätige mit einem ersten akademischen Abschluss zu bieten. Der EUREF-Campus dient hierbei als Reallabor, wo Konzepte zur Realisierung der Energiewende unter Realbedingungen erforscht, erprobt und vor der Markteinführung mit gestaltet werden können.

Seit diesem Oktober werden nun drei weiterbildende, international anerkannte Masterstudiengänge angeboten. Prof. Dr.-Ing. Joachim Müller-Kirchenbauer leitet den Studiengang „Energy Management", der anerkannte Experte für Energierecht, Prof. Dr. jur. Dr. rer. pol. Dres. h.c. Franz Jürgen Säcker, "International and European Energy Law" und um die Nachhaltigkeit bei Gebäuden geht es bei Prof. Julian Wékel im neuen Studiengang „Building Sustainability."

Die Studenten erwartet ein straffes Programm von Montag bis Samstag, zwischen 9.30 und 17.30 Uhr.

Unter den deutschen Teilnehmerinnen befindet sich Ulrike Hinz, deren Anreise zum EUREF-Campus mit Sicherheit die kürzeste ist, denn sie arbeitet bei ubitricity. Die nächsten eineinhalb Jahre werden für sie recht anstrengend, denn neben dem Studium ist sie weiterhin, wenn auch nur halbtags, bei ubitricity beschäftigt. Sie gehört zum Studiengang Energie Management, und am Ende der Mühe wird sie dann mit einer Urkunde belohnt, auf der Master of Business Administration in Energy Management steht. Darauf kann dann nicht nur sie, sondern auch ihr Arbeitgeber stolz sein.

Informationen zu den Studiengängen und den Ansprechpartnern finden Sie unter www.master-in-energy.com.

 

Text: Ed Koch