SZ-Impulstagung – Smart, digital und vernetzt

Der deutsche Energiemarkt befindet sich durch die Energiewende und die Digitalisierung in einem radikalen Umbruch. Viele der traditionellen Geschäftsmodelle haben ausgedient und Unternehmen müssen sich nach neuen Erlösquellen umsehen. Gleichzeitig verändern sich Kundenverhalten und -ansprüche.

Alle Marktteilnehmer stehen vor der entscheidenden Frage, in welche Geschäftsfelder sie künftig am sinnvollsten investieren sollen. Unter dem Einfluss der Energiewende haben sich die meisten traditionellen Unternehmen bereits signifikant gewandelt und neu aufgestellt, doch reicht das aus, um weiter am Markt zu bestehen? Oder liegt die Zukunft der Energiebranche bei Start-ups und neuen Marktteilnehmern? Sind Kooperationen und Beteiligungen, der Blick über den Tellerrand hinaus und die Zusammenarbeit über Branchengrenzen hinweg der Schlüssel für die Zukunft?

Das Thema Neue Geschäftsmodelle steht im Fokus der SZ-Impulstagung „Smart, digital und vernetzt – Innovative Geschäftsmodelle für die Energiewelt der Zukunft", die am

4. Mai 2016 im Wasserturm (Audimax) auf dem EUREF-Campus stattfinden wird.

Schwerpunkte bilden die Themen Smart Home und Smart Living, Speicher, Vertriebsplattformen und Dienstleistungen. In Fallstudien und interaktiven Diskussionsformaten werden neue Ansätze für die Praxis vorgestellt und eine Brücke zwischen traditionellem Energiemarkt, Start-ups und anderen Branchen geschlagen.

Sie sind herzlich eingeladen, sich bei der Tagung mit einzubringen. Bereits beim Vorabend-Dinner am 3. Mai 2016 gibt es im Anschluss an den Impulsvortrag von Andreas Neef (Z-Punkt) zum Thema Disruption die Gelegenheit zu Austausch und Networking.

Sonderkontingent für Gründer und Start-Ups

Für junge Gründer und Start-up-Unternehmen gibt es für diese Tagung einen Sonderpreis und ein kostenfreies Sonderkontingent an. Sie können sich dafür bei Verena Klein unter verena.klein(at)sv-veranstaltungen.de bewerben.