Festival der Zukunft auf dem EUREF-Campus

Der EUREF-Campus wird im September für zwei Tage zum Schauplatz eines einzigartigen internationalen Umweltratschlags. Unter dem Motto „Umweltpolitik 3.0 – Das Festival der Zukunft" feiert das Bundesumweltministerium am 10. und 11. September auf dem EUREF-Gelände am Schöneberger Gasometer seinen 30. Geburtstag. Über 100 Organisationen, Verbände und Umwelt-Initiativen aus dem In- und Ausland sind der Einladung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gefolgt und präsentieren ihre Themen, Schwerpunkte und Ideen für die Umweltpolitik der Zukunft. In rund 170 großen und kleinen Foren und Workshops wird über sämtliche Bereiche der Umweltpolitik informiert und diskutiert: von Naturschutz, Landwirtschaft und gesunder Ernährung bis hin zu Klimaschutz, Globalisierung und Nachhaltigkeit im Sport. Und in einem Forum mit Bürgern und Experten stellt das Bundesumweltministerium sein neues „Programm für eine integrierte Umweltpolitik" zur Diskussion.

 

Das Festival der Zukunft - Umweltpolitik 3.0
vom 10.09.2016, 10.30 Uhr bis 11.09.2016, 16.30 Uhr
auf dem EUREF-Campus - auf 1.700 qm überdachter Ausstellungsfläche

 

An beiden Festival-Tagen erwartet die Besucher – bei freiem Eintritt – ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein: Im Stundentakt wechseln auf den 13 Bühnen und der Freiluftbühne vor dem Gasometer die Themen, Referenten und Anbieter. Dazu gehören Organisationen und Institutionen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen: Umweltverbände und Kampagnen-Netzwerke ebenso wie kirchliche Aktionsgruppen, Wirtschaftsverbände und wissenschaftliche Einrichtungen. Sie alle tragen mit eigenen Veranstaltungen zu einem bunten Programm-Mosaik bei – seien es Workshops, Vorträge, Podiumsdebatten oder Infostände.

Alle Informationen zum umfassenden Programm, den Rednern sowie Ausstellern und Partnern finden Sie unter www.festivalderzukunft.de.